Bautagebuch - Fortschritt im Oktober

Foto: 23. Oktober 2017

Die Entstehung des Rohbaus am St. Franziskus-Hospital Ahlen im Zeitraffer

Bautagebuch

In diesem Bautagebuch informieren wir Sie über die Baumaßnahmen am St. Franziskus-Hospital Ahlen. In dem geplanten Teilneubau werden zukünftig ca. 90 der insgesamt 307 Betten des Hauses untergebracht sein.

Der Rohbau des Teilneubaus am St. Franziskus-Hospital Ahlen ist fertig gestellt. Derzeit betoniert die Baufirma die letzten Stahlbetondecken sodass anschließend mit den Arbeiten für das Flachdach und der Errichtung der Mauerwerkswände im Gebäude begonnen werden kann. Parallel dazu werden die Fenster eingebaut und ab Mitte September wird die außen liegende Dämmung der Fassade angebracht. Die Trockenbauarbeiten beginnen ebenfalls Mitte September, gefolgt von den Rohinstallationen der technischen Gebäudeausrüstung. Der Kran wird voraussichtlich Ende September abgebaut und alle weiteren Gewerke werden sukzessive ausgeschrieben.

Der Baukörper wird in allen Ebenen mit dem Bestandsgebäude verbunden sein. Er bietet auch Platz für weitere mittelfristig anstehende Verlagerungen wie z.B. den OP. Der Zugang wird über den Haupteingang gegeben sein. Hier stehen dann zwei Aufzüge sowie ein Treppenhaus für Patienten und Besucher zur Verfügung.

In dem geplanten Teilneubau wird der Standard der Unterbringung für die Patientinnen und Patienten im St. Franziskus-Hospital Ahlen deutlich erhöht, denn der klare Fokus der Maßnahme liegt in der Verbesserung der Patientenunterbringung. Neben der Schaffung von Platz für ca. 55 neuen Regelleistungsbetten wird auch die Qualität und Quantität der Unterbringung von Wahlleistungspatienten durch eine eigens dafür vorgesehene Wahlleistungsstation verbessert.

Die Kosten für den Neubau liegen bei rund 10,5 Millionen Euro. Da das Land NRW seiner Verpflichtung zur Finanzierung nur sehr bedingt nachkommt erfolgt die Finanzierung nur zu ca. 10% aus Fördermitteln. Der Rest wird mit Hilfe von Fremdkapital finanziert. Die Fertigstellung ist für Mitte 2018 geplant.