Tot- und Fehlgeburten

Sie haben von Ihrer Frauenärztin/ Ihrem Frauenarzt die traurige Nachricht erhalten, dass Sie eine Fehlgeburt erlitten haben. Wenn eine Schwangerschaft viel zu früh zu Ende geht, ist das ein sehr schmerzliches Erlebnis. In dieser schwierigen Situation lassen wir Sie nicht allein. Das Ärzteteam, die Hebammen und Krankenschwestern sowie unsere Krankenhausseelsorge stehen Ihnen zur Seite.

Sie erreichen uns über

  • die Zentrale des Franziskus-Hospitals: Telefon-Nr.: 02382/858-0,
  • das Dienstzimmer der Station 2 A: Telefon-Nr.: 02382/858-391,
  • das Dienstzimmer der Station 2 B: Telefon-Nr.: 02382/858-481 oder über
  • das Sekretariat der Frauenklinik: Telefon-Nr.: 02382/858-433.

Mit folgenden Informationen wollen wir Ihnen helfen, Fragen zur Bestattung Ihres Kindes zu beantworten.

Totgeburten

Ein Kind, das tot geboren wird und ein Gewicht von mehr als 500 g hat, ist nach dem Personenstandsrecht eine Totgeburt. Das Kind ist standesamtlich „beurkundungspflichtig“: d.h. das Kind wird in das Geburtenregister des Standesamtes eingetragen. Für ein solches Kind besteht für die Eltern Bestattungspflicht. Dies gilt auch für Kinder, die mit einem Gewicht unter 500g geboren wurden und Lebenszeichen aufwiesen.

Fehlgeburten

Ein Kind, das mit weniger als 500 g geboren wird, ist personenstands-rechtlich eine Fehlgeburt. In diesem Fall besteht keine Beurkundungspflicht. Bestattungspflicht besteht in Nordrhein-Westfalen jedoch auch für Fehlgeburten unter 500 g. Wenn Sie Ihr kleines Kind, das tot geboren wurde und noch nicht 500 g wiegt, bestatten möchten, bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Eine Bestattung des Kindes als Einzel-Erdbestattung auf dem Gräberfeld für Tot- und Fehlgeburten  auf dem Westfriedhof in Ahlen. Ihr Kind wird anonym bestattet; die Kosten belaufen sich auf ca. 200,-€ (Friedhofsamt und Selbstkostenpreis Bestatter)
  • Eine Bestattung im (möglicherweise schon bestehenden) Familiengrab (Termin, Rahmenbedingungen und Kosten werden zwischen Eltern und Bestatter abgesprochen).
  • Eine Bestattung  im Rahmen eines Sammelbegräbnisses von Fehlgeburten auf oben genanntem Gräberfeld. Die Kosten für die Sammelbestattung trägt das Krankenhaus.

Das Gräberfeld „Sternenkinder“ für Tot- und Fehlgeburten befindet sich auf dem Ahlener Westfriedhof. Es ist durch eine besondere Gedenkstätte gekennzeichnet. Sammelbestattungen finden dort dreimal im Jahr statt.

Einladung an die Eltern

Beisetzung und Trauerfeier für Ihre fehlgeborenen Kinder

An der Trauerhalle des Westfriedhofes Ahlen beginnt die Beisetzungsfeier jeweils um 09.00 Uhr.
Im Anschluss findet eine Andacht in der Kapelle des St. Franziskus-Hospitals statt.

Termine für das Jahr 2017:

  • Samstag, 21.01.2017
  • Samstag, 13.05.2017
  • Samstag, 16.09.2017