Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und umfasst 3000 Stunden Praxisausbildung und 1600 Theoriestunden. Die theoretische Ausbildung findet in der Hebammenschule statt und wird durch hauptamtlich tätige Lehrerinnen sowie nebenberuflich tätige Dozenten und Dozentinnen aus unterschiedlichen Fachbereichen geleistet und findet im Blocksystem von jeweils 2 bis 8 Wochen statt. Die Inhalte sind in übergeordnete Module eingebettet.

Zu unserem Konzept gehören Seminare zu besonderen Themen an ausgewählten Orten. Hierfür fallen anteilige Kosten an.

Die praktischen Einsätze erfolgen im St. Franziskus-Hospital Ahlen, im St. Franziskus-Hospital Münster, im St. Marien-Hospital Lünen sowie in der St. Barbara-Klinik in Hamm. Die Einsätze erfolgen regulär im Schichtdienst. Einsatzorte sind:

  • Kreißsaal
  • Integrative Wochenstation
  • operative / nicht operative Stationen
  • Operationssaal
  • Kinderklinik

Darüber hinaus sind zwei Externate von jeweils 6 Wochen bei freiberuflich tätigen Hebammen vorgesehen. In dieser Zeit gibt es auch die Gelegenheit, außerklinische Geburtshilfe kennenzulernen.

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung, bestehend aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil.

Seit Januar 2018 besteht eine Kooperation mit der Fachhochschule Osnabrück. Dadurch haben unsere werdenden Hebammen die Möglichkeit,  ausbildungsbegleitend den akademische Titel Bachelor of Science in Midwifery (B. Sc.) zu erwerben.