Stillen

Stillen ist in den ersten Lebensmonaten die natürliche Form sein Kind zu ernähren. Stillen bietet Ihrem Kind genau das, was es benötigt:

  • eine einzigartige und gesundheitsförderende Ernährung
  • intensiven Körperkontakt, was Ihrem Kind ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit gibt.

Das Team der Geburtshilfe unterstützt die Initiative  BABYFREUNDLICH von WHO und UNICEF.

Wir setzen die 10 B.E.St. ® - Kriterien, die auf akuellen wissenschaftlichen Kenntisstand und auf internationalen Vereinbarungen und Vorgaben von WHO und UNICEF basieren, für Sie um.

B.E.St. ® - das steht für Bindung, Entwicklung und Stillen

Zehn Schritte zum erfolgreichen Stillen

  1. Wir haben schriftliche B.E.St- Richtlinien, die regelmäßig im Team besprochen werden.
  2. Durch regelmäßig durchgeführte Fortbilungsmaßnahmen sind die Mitarbeiter immer auf dem neusten Stand.
  3. Schon vor der Geburt informieren wir werdende Eltern über die Bedeutung des Stillens.
  4. Der ununterbrochene Hautkontakt unmittelbar nach der Geburt, wird von uns, mindestens 1 Stunde lang oder bis nach dem 1. Anlegen ermöglicht (sog. Bonding).
  5. Wir zeigen den Müttern korrektes Anlegen und erklären, wie die Milchbildung beginnt und aufrechterhalten werden kann, auch im Falle einer Trennung.
  6. Den muttermilch ernährten Neugeborenen werden weder Flüssigkeit noch sonstige Nahrung, außer bei medizinischer Notwendigkeit, zugeführt.
  7. Wir praktizieren 24-Stunden-Rooming-in, damit Mutter/Eltern und Baby rund um die Uhr zusammen sind.
  8. Wir ermutigen die Mutter zum Stillen nach Bedarf.
  9. Bei der Zufütterung von gestillten Kindern wenden wir Methoden an, die das Stillen nicht beeinflussen.
  10. Die Eltern werden über Stilltreffs und andere Eltern-Kind-Gruppen in der Umgebung informiert. Wir fördern solche Gruppen. Frauen, die auf das Stillen verzichten wollen, werden individuell über die Ernährung ihres Kindes beraten.

 

Die B.E.St. Kriterien basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand und auf internationalen Vereinbarungen und Vorgaben von WHO und UNICEF (WHO2018). Sie ermöglichen in ihrer Gesamtheit eine effektive Bindungs-, Entwicklungs- und Stillförderung.

Stillberatung - professionell und individuell

Natürlich erhalten Sie eine umfassende Stillberatung auf der Entbindungsstation des St. Franziskus-Hospitals Ahlen für einen gelungenen Start in Ihre Stillzeit.

  • Milchbildung
  • Gewichtsverlust
  • Brustprobleme
  • Schlaf- und Wachphasen des Kindes
  • Abstillen
  • Tipps für zu Hause  

Weitere Infos und Internetportale rund ums Stillen - auch hier:

https://globalhealthmedia.org/

https://www.babyfreundlich.org/

https://www.nationalestillfoerderung.de/

Wir unterstützen die Weltstillwoche

Die diesjährige Weltstillwoche legt mit dem Motto „Stillen eine Hand voll Wissen“ den Fokus darauf, Stillen als normale Ernährungsform des Säuglings anzusehen. Eltern sollen in der Weltstillwoche 2022 auf eine künstlerische Weise in der babyfreundlich zertifizierten Klinik informiert und für das Stillen gestärkt werden. Dafür taucht das Team der Ahlener Geburtshilfe tief in den Farbtopf und hat den „Still-Wissens-Baum“ für Mütter auf die Leinwand gemalt.

In der Zeit vom 03.10. - 09.10.2022 sind Mütter während Ihres Klinikaufenthaltes eingeladen ihre Still-Assoziationen, Werte, Ideen und ihr Wissen zum Thema Stillen auf die Blätter aufzuschreiben und den Still-Wissensbaum zu begrünen.

„Es ist uns jedes Jahr eine Freude kreativ fürs Stillen einzusetzen. Unsere Abläufe sind zugewandt und erprobt. Das Personal unserer Klinik ist speziell geschult und kann Eltern behutsam und fachkundig unterstützen“, so Chefarzt Bruno Wennemann. „Die vielen glücklichen Rückmeldungen der Familien babyfreundlich geborener Kinder bestätigen unsere Arbeit Jahr für Jahr“. 

Hinter der gemeinsamen Kampagne der Stillwoche steckt die World Alliance for Breastfeeding Action (kurz: Waba). Sie setzt sich weltweit für den Schutz, die Förderung und die Unterstützung des Stillens ein. Seit 1991 wird die Weltstillwoche als gemeinsame Kampagne, zum Beispiel auch durch WHO und UNICEF, in mehr als 120 Ländern gefördert. Auch das Team der Frauenklinik im St. Franziskus-Hospital Ahlen nimmt diese als Anlass, um das Stillen bei Müttern weiter zu fördern.

Angelehnt an die Dauer einer normalen Schwangerschaft findet die Weltstillwoche in Deutschland traditionell in der 40. Kalenderwoche statt. Viele Aktionen zum Motto „Stillen eine Hand voll Wissen“ haben das Ziel Stillen als die normale Ernährungsform des Säuglings in den Fokus zu rücken, werdende Eltern zu informieren und zu unterstützen.