Ausbildungsziele

"Die Ausbildung soll insbesondere dazu befähigen, Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett Rat zu erteilen und die notwendige Fürsorge zu gewähren, normale Geburten zu leiten, Komplikationen des Geburtsverlaufs frühzeitig zu erkennen, Neugeborene zu versorgen, den Wochenbettverlauf zu überwachen und eine Dokumentation über den Geburtsverlauf anzufertigen". (Hebammengesetz §5)

  • In der Hebammenschule Ahlen möchten wir unsere Schülerinnen unterstützen, die Kunst zu erlernen, mit Fürsorge und Toleranz die Eigenverantwortung der Frauen zu stärken, Entscheidungsprozesse zu leiten und Entscheidungen mitzutragen.
  • Außerdem ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass unsere Schülerinnen die Fähigkeit zur Teamarbeit erwerben, Andersdenkende akzeptieren und die Bereitschaft entwickeln, notwendige Abgrenzungen vorzunehmen und den eigenen Standpunkt adäquat zu vertreten. Voraussetzung hierzu ist ein hoher theoretischer Wissensstand, das Erlernen praktische Fertigkeiten und der Erwerb eines differenzierten Menschenbildes.

Der Hebammenberuf ist ein Erfahrungsberuf, so ergibt sich, dass der Satz:

"Das oberste Gebot im Leben einer Hebamme ist die Geduld"

auch für die Entwicklung der Hebamme selbst gilt.